Wichtige Informationen

Wertminderung

Bei der Beschädigung eines Fahrzeugs tritt unter bestimmten Voraussetzungen eine Wertminderung des Fahrzeugs ein. Eine solche Wertminderung ist im Rahmen des zu leistenden Schadenersatzes vom Schädiger zu ersetzen.

Es wird zwischen einer 'merkantilen' und 'technischen' Wertminderung unter- schieden.

  • Merkantiler Minderwert: Das Fahrzeug hat möglicherweise auf Grund der durchgeführten Reparatur einen verminderten Wiederverkaufswert.

    Der Verkäufer ist nach der einschlägigen Rechtssprechung verpflichtet, bei einem etwaigen Verkauf seines Fahrzeugs einen vorhandenen Unfallschaden dem Käufer mitzuteilen. Dadurch lässt sich zumindest bei noch nicht allzu betagten Fahrzeugen oft nur noch ein vermindeter Erlöß erzielen, als vergleichbare Fahrzeuge ohne Vorschaden. Dieser 'merkantile Minderwert' ist dem Geschädigeten auch dann zu erstatten, wenn er sein Fahrzeug nicht aktuell verkaufen möchte, sondern es noch selbst weiternutzen möchte.

  • Technischer Minderwert: Kann vorliegen wenn trotz erfolgter Reparatur ein Mangel an dem reparierten Fahrzeug vorliegt.

    Dies wird heutzutage grundsätzlich nicht der Fall sein, weil bestehende Reparaturmethoden und Reparaturmöglickeiten eine vollständige Mangelbeseitigung i.d.R. gewährleisten, jedenfalls im Falle einer fachgerechten Reparaturausführung. Im Einzelfall kann eine technische Wertminderung aber auch heute noch eintreten, etwa wenn sich nach einer erfolgten, teilweisen Neulackierung des beschädigten Fahrzeuges Farbunterschiede in der Lackierung ergeben.


Ingenieurbüro Sönning, Verbund freier und unabhängiger Kfz-Sachverständiger